Süd-Schweden   

Abenteuer für Groß und Klein

Auf nach Schweden, das Abenteuer ruft!

Unsere Reise mit dem Dachzeltbus bietet eine Vielzahl an Aktivitäten für Groß und Klein. Schlafen auf dem Dach des Busses, gemeinsam kochen, Lagerfeuer am Abend, schwimmen in kristallklaren Seen, angeln und Kanu fahren, aber auch baden in der Ostsee, Strandwanderungen, die Stadt Göteborg und weiter nördlich kleine Fischerdörfer in den Schärengärten von Tjörn und Orust besuchen, in Dalsland eine Draisine antreiben, in Vimmerby in Astrid Lindgrens Welt eintauchen sowie eine Westernstadt und einen Elchpark besuchen.

All das und vieles mehr wollen wir auf dieser Rundreise unternehmen.

Ausführliche Beschreibung

 

Süd-Schweden        FBA 204

Abenteuer für Groß und Klein

23. Juli – 05. August 2023     14 Tage / 940,- €
 

Reiseverlauf

Wir treffen uns um 10 Uhr am ZOB Hamburg, der sich ganz in der Nähe vom Hauptbahnhof befindet.  Mit dem Dachzeltbus gelangen wir über die Vogelfluglinie nach Schweden.

Nachdem wir mit der Fähre in Helsingborg angekommen sind, fahren wir auf unseren ersten Übernachtungsplatz, eine ehemalige Farm. Hier richten wir uns für zwei Nächte ein und machen Erkundungen in der näheren Umgebung. Lange Sandstrände und das klare Wasser des Kattegats laden zum Baden ein.

Eine Begegnung der besonderen Art erfahren wir, wenn wir uns das ältesten UFO-Denkmal Europas betrachten. Es wurde 1963 errichtet und erinnert an die vermeintliche Landung eines UFOS im Jahre 1946. Ein berühmter schwedischer Eishockeyspieler soll diese Landung hautnah miterlebt haben.

Göteborg ist unser nächstes Ziel. Auf dem Weg dorthin machen wir einen Zwischenstopp bei der imposanten, 60 m hohen, Endmoräne Fjäras Bräcka. Das Besucherzentrum und ein Naturpfad bringen uns die Eiszeit näher. Göteborg selbst steht Stockholm in nichts nach. Uns erwartet eine weltoffene Hafenstadt in der man gerne   einen Tag verbringt. Nach einem Stadtbummel kann man sich zum Beispiel mit einem Ausflugsschiff, hier Paddanboot genannt, durch die Kanäle schippern lassen. Aber auch ein Besuch der vielen Museen, besonders das „Universum“ ist zu empfehlen. Dort erwartet uns eine Erlebniswelt von Regenwald bis „Haitunnel“. Aber auch das Sonnensystem und der Weltraum kann hier mit allen Sinnen erforscht werden. Wer lieber Achterbahn fahren möchte findet in Göteborgs „Liseberg“ den größten Vergnügungspark Skandinaviens.

Nicht weit von Göteborg besuchen wir die Wunderwelt der Schären. Die Insel Orust und Tjörn sind durch Brücken mit dem Festland verbunden. Kleine malerische Fischerdörfer mit ihren roten und gelben Holzhäusern, glattgeschliffene kleine Inseln und idyllische Buchten erwarten uns.

Von Orust aus verlassen wir die Küste am Kattegat und fahren in Richtung Bengtsfors. Glasklare Seen laden uns zum Baden ein. Von Bengsfors aus kann man ein           andersartiges, spannendes Abenteuer bei einer Fahrt mit der Draisine erleben.

Amal am Vänersee ist unsere nördlichste Station unserer Reise. Unsere nächste Attraktion ist die Westernstadt „High Chaparral“ in Kulltorp. Hautnah   erleben wir mitten in Schwedens Smaland den Wilden Westen. Wie wäre es mit einer Fahrt mit dem Raddampfer oder einer Postkutsche? Auch darf hier jeder die Bank überfallen. Wer hat noch nicht davon geträumt?

Unser nächster Aufenthalt wird in der Nähe von Vrigstad sein. Mitten im Wald liegt ein kleinerer Campingplatz, zu dem auch ein Elchpark gehört. Sollte uns bis jetzt noch kein Elch über den Weg gelaufen sein, hier können wir den Elchen und auch Rentieren sehr nahe kommen. Wer gerne angelt, kann uns aus dem  Angelteich mit Forellen versorgen. Schöne Wanderungen in der Stille der Natur sind natürlich auch möglich.

Was ist Schweden ohne Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Karlsson vom Dach und all den anderen die aus Astrid Lindgrens Feder stammen? In Vimmerby, Astrid Lindgrens Geburtsort, tauchen wir in ihre Welt ein.

Nun wollen wir wieder ans Meer und in der Ostsee baden. Wir fahren hierfür über die sechs Kilometer lange Ölandsbrücke nach Öland, Schwedens Sommerinsel mit den meisten Sonnenstunden von ganz Schweden. An die Nordspitze der Insel besuchen wir Byxelkrok, ein kleines Fischerdorf und wer will kann an der äußersten Nordspitze den „Langen Erik“, den Leuchtturm besteigen.

In Karlshamn, einem malerisch gelegenes Küstenstädtchen, werden wir noch einmal unsere Zelte aufklappen, bevor wir über Dänemark zurück nach Hamburg fahren.

 

Programm- und Routenänderungen sind aufgrund von Wetterverhältnissen und/oder örtlichen Gegebenheiten jederzeit möglich.

 Das Daltus-Team wünscht Euch eine angenehme und erholsame Reise.

 Unsere Leistungen:

  • Rundreise im Dachzeltbus: Abfahrt / Ankunft Hamburg
  • Fährfahrten: Puttgarden – Rödby / Helsingör –   Helsingborg und zurück
  • Übernachtung in 2-Personen-Dachzelten
  • Deutsche Reisebegleitung

Nicht eingeschlossen:

  • Kranken- / Reiseversicherungen
  • Ausflüge ohne Dachzeltbus
  • Zuschlag für garantierte Alleinbenutzung eines Doppelzeltes: 200,- €
  • Gemeinschaftskasse: 260,- €  für Verpflegung, Eintritte, Campingplatzgebühren

 

Mindestteilnehmerzahl: 10

FBA 204 Südschweden - Buchung / Reservierung

Zustimmung erforderlich

12 + 14 =